Philipp, Jahrgang 1991

zur Übersicht

2018 Studium bis zum Bachelor in Rottenburg,
Volleyballsaison beendet, Vertrag mit TV Rottenburg nicht verlängert,
Umzug nach Berlin in eigene Wohnung, ab Oktober Masterstudium,
angefangen zu arbeiten in Startup im Bereich Photovoltaik, viel Neues zu lernen,
z. Z. kein Volleyball, dafür 2 bis 3 mal pro Woche im Fitnesstudio,
kein besonderes Programm, Bewegung und allgemeine Fitness
 
2017 zu den Bildern
  Studium läuft, z. Z. entsteht Bachelor-Arbeit,
nächste Saison beim TV Rottenburg,
Sportprogramm läuft wie im Vorjahr
 
   
2016

wohnt in WG in Rottenburg,
z. Z. Student, Erneuerbare Energien an der Forsthochschule Rottenburg

seit 2002 Volleyball im Verein, über Kumpel dazu gekommen,
vorher Basketball und Schwimmen ausprobiert.
E-Jugend bis A-Jugend im  SCC Berlin,
mit 15/16 Training und Spiele im Olympiastützpunkt VCO Berlin, dort Liga-Aufstieg

erste und zweite Profisaison ab 2011 bei den Netzhoppers Berlin,
eine Saison bei Generali Haching
ab 2014 beim TV Rottenburg

kurzfristiges Ziel: Volleyball weiter und Studium fertig
langfristiges Ziel: Bei dem, was ich tue, Spaß haben und gesund bleiben.

Wochenprogramm: 9 - 10 Einheiten, davon 2 x Krafttraining im Studio nach Vorgaben des Trainers,
2 x individuelles Techniktraining, 5 x abends Mannschaftstraining, an Spieltagen vormittags

Ernährung: kocht gern selbst, Vollwertkost, Bio- und Wochenmarktqualität,
ergänzend Protein-Shake, Vitamin D

soziales Leben: findet im Studienumfeld und mit den Mitspielern statt, in Gesellschaft und bei Anlass (z. B. Spiel gewonnen) wird auch mal gefeiert, Univeranstaltungen kommen vor je nach Zeitplan